Dürfen Hunde in einem Zwinger oder einer Box gehalten werden? Verboten ist diese Haltungsform nicht, die Haltung in der Wohnung ist aber sicher hundegerechter. Für die Haltung im Zwinger oder der Box gibt es strikte Vorschriften.

 

 

Hunde haben das Bedürfnis, bei „ihren Menschen" zu sein. Diesem Bedürfnis kommt die Haltung im Haus oder auf dem Hof entgegen. Wohnungs- und Hofhunde brauchen einen festen Ruheplatz. An diesem sollte der Hund vor Zugluft geschützt sein und ein gewisses Mass an Ungestörtheit geniessen, aber trotzdem nahe am Tun und Treiben der Familie sein, sonst fühlt er sich vom Rudel ausgeschlossen.

 

In Zwingern oder Boxen müssen Hunde mindestens paarweise gehalten werden. Boxen müssen je nach Grösse des Hundes mindestens 4, 8 oder 10 Quadratmeter gross sein, bei einem Zwinger betragen die entsprechenden Mindestmasse 6, 8 und 10 Quadratmeter (genaue Angaben: siehe Tierschutzverordnung, Anhang 1, Tab. 10). Zwinger müssen eine Hütte oder einen anderen Unterstand enthalten, wo die Tiere vor der Witterung geschützt sind und wohin sich die Tiere zurückziehen können. Zwingend erforderlich ist auch eine erhöhte Liegefläche und geeignetes Liegematerial. Hunde dürfen nicht auf perforierten Böden gehalten werden. Nebeneinander liegende Zwinger müssen mit geeigneten Sichtblenden versehen sein.