Im Freiland verbringen Pferde etwa die Hälfte des Tages mit der Nahrungsaufnahme.

Als reine Pflanzenfresser müssen sie ihr Futter langsam und in kleinen Mengen aufnehmen und zerkauen.

Außerdem brauchen sie eine verhältnismäßig große Futtermenge, da Pflanzen nicht so nährstoffreich sind wie fleischliche Kost.

Darauf muß man bei der Auswahl der Futterarten ebenso Rücksicht nehmen wie bei den Fütterungszeiten im Stall und bei der Zufütterung auf der Weide.

Unsere Marken:

Agrobs, Atcom, St. Hippolyt, Marstall, PAVO, Eggersmann, JOSERA, LEXA, Olewo, Mühldorfer, Nösenberger,