Praktische Camping-Möbel: Ratgeber für den Kauf von Tischen, Stühlen und Campingbetten

 

Der Camping-Tisch als kompakter Begleiter

 

Der Camping-Tisch gehört für viele Camper ganz einfach zur Grundausstattung beim gepflegten Camping dazu. Als Tisch bietet er all das, was seine Verwandten auch können, und noch ein bisschen mehr. An einem Campingtisch lassen sich bequem (eine Sitzgelegenheit vorausgesetzt, s. u.) die Mahlzeiten einnehmen. Natürlich lädt er auch zum gemütlichen Beisammensitzen in geselliger Runde ein. Der Campingtisch unterscheidet sich jedoch in seinen Anforderungen in wesentlichem Maße von denjenigen eines Gartentisches. Aufgrund der besonderen Campingbedingungen muss er platzsparend verstaut werden, bzw. schnell aufgestellt sein können.

Insofern kommen zwei Systeme zum Einsatz, die bei sehr vielen Campingmöbeln Anwendung finden: Entweder lassen sich die Beine des Campingtisches zusammenklappen oder zusammenfalten. Das platzsparende Wegpacken des Campingtisches ist jedoch nur eine von mehreren Eigenschaften, die Campingtische erfüllen müssen. Darüber hinaus müssen die Tische überaus stabil und wetterbeständig sein, um den widrigen äußeren Umständen trotzen zu können.

Wenn Sie auf der Suche nach einem geeigneten Campingtisch sind und einige Exemplare direkt persönlich testen können, ergibt sich genau in diesem Bereich die Möglichkeit einer Qualitätskontrolle. Günstige Campingtische zeigen hier Schwächen. Wackelnde Tische, oder Tische, die kurz vor dem Zusammenfallen stehen, laden nicht unbedingt zum Essen ein. Probieren Sie Campingtische also genau aus, bevor Sie kaufen.

 

Neben der Stabilität ist auch eine langlebige Witterungsbeständigkeit ein wesentliches Merkmal qualitativ hochwertiger Campingtische. Hier sollten Sie zu allererst auf die Verarbeitung von Scharnieren, Schrauben und Gestänge achten. Minderwertige Produkte nehmen schnell Rost an. Die Platte eines guten Tisches besteht aus witterungsbeständigem Holz, aus Tischbeinen aus Aluminium oder Titan. Er lässt sich schnell zusammenklappen und steht im ausgebauten Zustand stabil und ohne zu wackeln auf dem Untergrund.

 

Bequemes Sitzen in Campingstühlen

 

Der erfahrene Camper braucht neben einem schönen Platz zu Campen und gutem Wetter vor allen Dingen auch geeignete Campingstühle. Die sollten am besten aus Aluminium bestehen und aus pflegeleichtem und strapazierfähigem Stoff. Aluminium ist deswegen sehr gut geeignet, da hierbei keinerlei Korrosionsgefahr droht. Rost hat hier keine Chance. Auch bei Campingstühlen gibt es Falt- und Klappvarianten. Faltsysteme sind in der Regel im zusammengebauten Zustand etwas platzsparender.

Ein guter Campingstuhl, egal, ob Faltstuhl oder Klappstuhl, ist drinnen und draußen einsatzfähig. Das heißt: Der Stuhl besitzt ein stabiles Gestänge und seine Sitzfläche ist auch nach längerer Benutzung gleich bequem. Die verschiedenen Hersteller bieten Campingstühle in einer ungeahnten Fülle an, für jeden Geschmack und Geldbeutel. Dabei ist Stuhl nicht gleich Stuhl. Dieser Ratgeber fasst den Begriff Campingstuhl etwas weiter und fasst darunter alle Sitzgelegenheiten für das Camping, also auch Campinghocker, Regiestühle, Dreibeinstühle oder auch Liegesessel mit und ohne Rollen.

Wenn Sie häufiger auf einen Stuhl sitzen wollen, jedoch weniger Komfort benötigen, bietet sich ein Hocker ohne Lehne aus Aluminium an. Wichtig bei fast allen Campingstühlen: Der verwendete Stoff (bspw. für die Sitzfläche) sollte aus witterungsbeständigem Syntex-Gewebe gefertigt sein. Besonders praktische und flexible Campingsitzgelegenheiten sind Dreibeinhocker mit Stahl- oder auch Aluminiumgestellen. Diese sind sehr preiswert, eignen sich jedoch weniger für das längere Sitzen. Platzsparend sind auch Klappstühle aus Stahlrohren. Sie nehmen im Auto verhältnismäßig wenig Platz weg und sind auch für die ganze Familie geeignet.

 

Campingstühle sind für viele Fälle ideal. Man kann sie beispielsweise auch problemlos als Anglerstuhl einsetzen, aber auch als Sitzmöbel in geselliger Grillabendrunde. Die Sitzflächen sind zumeist abnehmbar, sodass man sie bequem waschen kann.

 

Camping in der Horizontalen – Liegen und Betten

 

Campingbetten werden in verschiedenen Konfigurationen angeboten. Sehr weit gefasst würde der Begriff auch Luftmatratzen und selbstaufblasende Thermomatten umschließen. Zumeist meint man jedoch Feldbetten bzw. Klappbetten, die mit einem ausklappbaren Aluminium- oder Stahlrohrgestell versehen sind. Diese Varianten sollten sehr robust gebaut sein. Bei normaler Nutzung haben diese Campingbetten eine sehr lange Lebensdauer.

Zu den Vorteilen eines Campingbettes gehört, dass es sehr schnell aufgebaut ist. Die meisten Camper empfinden im Vergleich zur Luftmatratze oder gar zur Isomatte das Campingbett als überaus bequem. Qualitativ hochwertige Campingbetten sollten darüber hinaus einiges an Gewicht aushalten können. Für einige Modelle sind 200 kg und mehr kein Problem. Einige Varianten lassen sich auch im Kopfbereich justieren, sodass sie auch sehr gut als Liege geeignet sind.

Waschechte Campingliegen sind eine sehr gute Ergänzung für die Campingausrüstung. Sie bieten Platz zum Schlafen als auch zum Relaxen. In der Regel wird bei der Campingliege auch ein Klappmechanismus verwendet. Sie muss leicht zu tragen und unkompliziert aufzustellen sein. Wie auch bei anderen Campingmöbeln kommen bei Campingliegen ebenfalls korrosionsunabhängige Materialien zum Einsatz, insbesondere Aluminium. Doch auch besonders stabile Kunststoffe finden Verwendung.

Mithilfe weniger Handgriffe sind Campingliegen aufgestellt. Jeder Laie kann dies durchführen. Die Gelenkverbindungen sind sehr stabil und müssen auch größere Körpergewichte tragen können. Durch ausgefeilte Klappmechanismen können Campingliegen platzsparend zusammengelegt werden. Die Bezüge und Kissen von Campingliegen müssen besonders witterungsbeständig und leicht zu pflegen sein. Hier sind eine gute Waschbarkeit und ein optimaler Fleckenschutz anzustreben.

 

Die Bezüge bestehen aus wasserabweisenden Materialien, um Schädigungen von Feuchtigkeit vorzubeugen. Dadurch ist es möglich, die Liege auch als Ablageplatz für nasse Gegenstände und Kleidung zu nutzen, ohne sich Gedanken machen zu müssen. Auch nach einem erfrischenden Bad im See kann man sich getrost ohne sich abgetrocknet zu haben auf die Liege in die warme Sonne legen. Darüber hinaus lässt sich die Liege in Notfällen auch als eine relativ komfortable Ruhestätte für die Nacht nutzen.

 

 

Fazit: Campingmöbel sind platzsparend und pflegeleicht